Was ist Gärtnern mit Strohballen?

Gärtnern mit Strohballen? Zugegeben, das klingt zunächst merkwürdig. „Wachsen die Pflanzen wirklich im Strohballen?“ lautet die Standardfrage, die die meisten Menschen stellen, wenn sie zum ersten Mal davon hören. Es scheint, als seien wir so sehr daran gewöhnt, dass Pflanzen nun mal in der Erde zu wachsen haben, dass es uns schwer fällt, uns einen erdelosen Garten vorzustellen. Aber die Antwort lautet – ja, man pflanzt wirklich direkt ins Stroh!

Wieso Gärtnern mit Strohballen?

Es ist schwierig genug einen ertragreichen Garten anzulegen, auch mit ausreichend Platz und gutem Boden. Mit schlechtem Boden, der zu hart, zu trocken oder zu arm an Nährstoffen ist, oder aber ganz ohne Platz für einen Garten, wie zum Beispiel in Städten, scheint dies schier unmöglich. Das Gärtnern mit Strohballen ermöglicht es jedem, wirklich jedem, einen fantastisch gedeihenden Garten anzulegen.

Kann ich die Methode überall anwenden?

Unsere Antwort: Ja! Und genau das ist das Tolle am Gärtnern mit Strohballen. Alles was Sie benötigen ist Stroh, Sonnenschein, Wasser und etwas Dünger – und schon kann es losgehen. Die Strohballen können überall aufgestellt werden. Auf Balkon, Terrasse oder in der Einfahrt, aber natürlich auch in Ihrem Garten. Unabhängig auch vom Klima, ob heiß, trocken, kalt oder regnerisch, solange Sie Zugang zu Wasser und Sonnenlicht haben, ist das Anlegen eines Strohballengartens überall möglich.

Wo bekomme ich Strohballen?

Das ist die Frage, die sich viele, die darüber nachdenken einen Strohballengarten anzulegen, als erstes stellen. An Strohballen zu kommen, gestaltet sich als gar nicht so schwierig, wie von vielen angenommen. Es lohnt sich immer, beim Landwirt in der Nähe nachzufragen. Die Plattform www.heu-stroh-boerse.de wurde gegründet, um Erzeuger und Käufer wieder miteinander in direkten Kontakt zu bringen. Es handelt sich um ein bundesweites Forum für Käufer und Verkäufer, wo Sie nach Anbietern von Strohballen in Ihrem Umkreis suchen können.